Ezzon Döner und Pizza

Ferhat Dinc
Hauptstraße 32
69250 Schönau
Di – Sa
11.30 bis 22.00 Uhr
So und Feiertage
12.00 – 22.00 Uhr
Montag
Ruhetag
T 0 62 28 - 92 46 310

Ezzon Döner und Pizza
Anatolische Spezialitäten am ehemaligen Zisterzienserkloster

Speisekarte (PDF)

„Roj BaŞ – Willkommen“. So wird man begrüßt wenn man Ezzons Döner und Pizzeria in der Hauptstraße in Schönau betritt. Freundlichkeit und Gastlichkeit sind oberstes Gebot hier bei Ferhat Dinc und seinem Team. Döner, Lahmacun, Pide oder Yufka sind die Spezialitäten auf der abwechslungsreichen Karte. Hier findet der Gast auch knusprige Pizzen, Nudelgerichte oder knackige Salate.

„Den Teig für unsere Spezialitäten stellen wir frisch und ohne Zusatzstoffe her“ verrät der Besitzer des Imbiss, „wir verwenden lediglich Hefe, Salz, Mehl und Wasser“. Besonders beliebt bei der Kundschaft ist der Dönerteller. Dazu gehört viel knuspriges Dönerfleisch, wahlweise mit duftendem Basmati-Reis oder mit Pommes Frites,
sowie selbsgemachte Knoblauch- oder Joghurtsoße.

Eine umfangreiche Auswahl an Getränken lässt für den durstigen Gast keine Wünsche offen. Das Angebot enhält neben den üblichen Erfrischungsgetränken und verschiedenen Biersorten auch Spezialitäten wie Rotweine aus Anatolien oder deutschen Wein von der Bergsträsser Winzer eG in Schriesheim.

Ezzons Döner und Pizzeria bietet Platz für 35 bis 40 Gäste und ist klimatisiert. Für den Sommer ist eine Freiterrasse auf der rückwärtigen Seite des Gebäudes geplant. Wie es heute selbstverständlich ist, können Speisen und Getränke auch telefonisch bestellt und abgeholt werden.

Vielleicht ist es kein Zufall, daß sich Herr Ferhat gerade in Schönau niedergelassen hat. In seiner Heimat im kurdischen Dara finden Besucher die Reste eines der ältesten Klöster der Welt das dort im 6. Jahrhundert von koptischen Mönchen gegründet wurde. Und sein Restaurant hier am Ort ist heute nur einen Steinwurf entfernt von dem Gelände des ehemaligen Zisterzienserklosters aus dem 15. Jahrhundert. Vielleicht ist dies kein Zufall, sondern eine vorherbestimmte Begegnung über die Ländergrenzen und durch die Jahrhunderte hinweg?